Sonntag, 9. Oktober 2011

10 Themen für Blogs oder Krise

Wer denkt, die kalte Krise mit Internet-Business-Erfahrung? Wenn Sie, die keine Ideen haben, Hilfe anbieten. Hier ist eine Liste der Themen für Blogs, die meiner Meinung nach weit von sich in Zeiten der Krise besucht. Menschen verlieren ihre Arbeitsplätze in den Reihen, so Blogging wird benötigt, um Arbeit zu finden.
1. Blogs darüber, wie die Nachfrage nach seiner Spezialität herrenlosen umgeschult
2. Blogs Gemeinschaft. Geschichten darüber, wie um ihren Stolz in die Kamera halten und gehen Sie zu einer weniger angesehenen Job, wenn es für Ihre Familie
3. Tipps für die Stellensuche in der Krise
4. Blogs von deprimierenden psychologische Hilfe
5. Blogs in Hilfe sparsame Hausfrauen, wie blinde Scheiße aus Süßigkeiten
6. Automobile Blogs über Möglichkeiten, um Benzin zu sparen, und alles, was mit der Maschine verbunden ist.
7. Blogs als ein würdiges Geschenk Haufen, wenn kein Geld da ist, es zu kaufen oder, wie man ein Familienfest der Spaß und auch in der Abwesenheit von Geld zu halten.
8. Blogs-Unterstützung für die verschiedenen Segmente der Bevölkerung in Zeiten der Krise ist eine rein Nische Blogs. Sehr gut für sie verdienen kann, weil ich in Bezug auf eine Kapital-Niche schreibe. 
Zum Beispiel, Blogs, Unterstützung für Bankangestellte, für medizinisches Personal, für Studenten, für werdende Mütter, für die Flitterwochen, für diejenigen, die gerade planen eine Hochzeit. (Etwas, das ich ging rückwärts von der Schwangerschaft bis zur Hochzeit:)
9. Blogs-Dilemma geben, ob es Kinder in Zeiten der Krise zu tragen, und wenn das bereits geschehen, wie sie wachsen.
10. Blogs Ratschläge für diejenigen, die auf Kredite flog und nicht weiß, wie man bezahlen.
Wer hat andere Ideen, die Sie in den Kommentaren austauschen können. Ich persönlich jetzt überlappen das Thema von Blogs, Absätze 1 und 3. Passt gut, sage ich 
Ihnen! --------------- 
Nun, das hier Postica wurde im Jahr 2008. Damals begann ich ein paar Blogs zum Thema der Werkstücke 10, und mit Ihnen teilen eine Vorstellung von der Maserung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen